Aktuell

Rennbericht vom Rookies Cup #4 – 2013 in Steinach – Jonas und Joël

Am letzten Wochenende der Sommerferien fand (leider) der letzte Stop der Rookies Downhill Cup Serie in Steinach statt. Die Strecke befindet sich im Bikepark Silbersattel, mitten im Thüringer Wald und ist 1750m lang.

Ungefähr 300 Fahrer/innen gingen an diesem Rennwochenende an den Start. Mein Vater und ich (Joël Dittmann) reisten am Donnerstagabend an. Schon die Anreise war abenteuerlich, da wir erst nach einer halben Stunde Fahrt – auf Forstwegen mitten durch den Wald – unser Hotel an der Mittelstation erreichten. Mit Taschenlampen bewaffnet, machten wir dann noch einen Gang zum Track.

Am Freitag ging es dann endlich los…dachte ich jedenfalls, bis mir morgens um 11 auffiel, dass der Lift erst um 16 Uhr aufmacht! In der Zwischenzeit konnte ich einen ausführlichen Trackwalk absolvieren und mir ein Bild der Strecke machen. Erster Eindruck: Ruppig aber schnell! Die Strecke war am Anfang schwierig zu fahren, aber mit jeder Abfahrt ging es besser und schneller. Direkt am ersten Tag landete jemand im Krankenhaus. Dies hatte zur Folge, dass alle Fahrer schon im freien Training am Freitag komplette Schutzmontur tragen mussten. Natürlich genau die Sachen, die ich hasse… Rückenprotektor und Ellbogenschoner.

Am Freitag traf ich Jonas Mühling, der wie ich für den Happy Trail Friends e.V. fährt. Jonas startet eine Klasse über mir, also Youth. Freitagabend wurde mir dann klar, dass der erste Run auf Samstag vorgezogen wurde.

Samstag Morgen, Pflichttraining für alle. Jonas und ich waren mit die ersten am Lift und beschlossen, erst einmal Sektionstraining zu machen um die richtigen Lines an schwierigen Stellen zu finden.

Der erste Lauf lief, bis auf eine verpatzte Line, gut. Im Ziel hatte ich dann die Bestzeit, wurde aber am Ende 12. in der Kids1 Klasse. Bei Jonas lief es im ersten Lauf ähnlich. Platz 10 für ihn nach dem ersten Lauf.

Sonntag Morgen, wieder Pflichttraining für alle. Da es in der Nacht ein wenig geregnet hatte, war die Strecke nun griffiger und schneller als am Samstag. In meinem Rennlauf lief alles wie geschmiert. Lines gut genommen und etwas Zeit gutgemacht. Was mir am Ende dann einen 15. Platz bescherte, in der Gesamtwertung Platz 16. Bei Jonas lief es im zweiten unruhiger als im ersten. Kurz vor dem Start mussten bei ihm noch alle Speichen am Hinterrad nachgezogen werden. Dann beim ersten Dubble rote Fahne und somit direkt wieder hoch zum Start schieben, was nicht gerade gut für die Nerven ist. Trotz dieser Widrigkeiten erreichte er einen guten Platz 9, in der Gesamtwertung des Rennens Platz 11.

Das Rennwochenende war toll. Nicht nur wegen der coolen Strecke, sondern auch weil das Wetter mitspielte. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison !

Ride On – Jonas & Joël

Jonas  Joel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s